KatS-Löschzug

 

Der Löschzug Battenberg wurde im Jahre 2005 aufgestellt. Er setzt sich aus Angehörigen der Feuerwehrkameraden und -kameradinnen der Kernstadt Battenberg und aus den Stadtteilen Berghofen, Dodenau, Laisa und  Frohnhausen zusammen.

 

Als ein Teil des Katastrophenschutzes-Brandschutz des Landkreises Waldeck-Frankenberg, welcher als unterste KatS-Behörde für die Sicherstellung des Katastrophenschutzes verantwortlich ist. Dementsprechend wurde jede Gemeinde zur Aufstellung eines Löschzuges aufgefordert.

 

Hierbei ist ebenfalls zu erwähnen, dass der Löschzug auch unterhalb der Katastrophenschutzschwelle für Einsätze innerhalb des Landkreises im Rahmen der nachbarlichen Hilfe zur Verfügung steht.

 

Die Alarmierung des Zuges erfolgt sowohl über Sirene als auch über Funkmeldeepfänger mit einer gesonderten Alarmierungsschleife.

 

Die Personalstärke des Löschzuges liegt zurzeit bei 25 Personen (erweiterte Zugstärke) zzgl. 2-facher Reserve, also insgesamt aus 75 Personen.

 

Der Löschzug umfasst folgende Fahrzeuge:

  • ELW 1
  • LF 10 (beide FF Battenberg-Kernstadt) 
  • TLF 20/40 (Stadtteil Dodenau)
  • TSF (Stadtteil Berghofen)
  • MTF (Stadtteil Frohnhausen)

 

Eine genauere Übersicht finden Sie hier:

 

 

Jpg Kats Zug 2011

Zugführer stv. Zugführer

DirkW

 

Dirk Wind

ReneW

 

Rene Womelsdorf

 

Kontakt: